James Smith: Die Herrlichkeit des Evangeliums

Schätze der Gnade 42


„Das herrliche Evangelium des Christus“
(2. Korinther 4:4)

Das Evangelium ist eine herrliche Offenbarung der Gnade Gottes. Gott tut uns dadurch seinen Willen und Wohlgefallen kund – Sünder im Einklang mit seiner Ehre und all seines göttlichen Wesens zu erretten.

Das Evangelium enthält…
die erhabensten Lehren,
die kostbarsten Verheißungen,
und die offenherzigsten Einladungen, die man sich je vorstellen kann!

Das Evangelium erhöht den Herrn Jesus Christus und …
die Herrlichkeit seines Wesens,
die Tiefe seiner Liebe,
die unermessliche Weite seines Verdienstes,
und den unergründlichen Eifer, die abscheulichsten Sünder zu erretten!

Das Evangelium verkündigt …
Frieden, durch das Blut und die Auferstehung Gottes;
eine vollkommene, freie und komplette Errettung für alle, die seinen Namen in Wahrheit anrufen;
ein herrliches Erbe, ein ewiges Königreich, eine Krone der Ehre – und all dies, als ein Geschenk an schäbige Sünder! In anderen Worten, das Evangelium ist eine Frohe Botschaft. Eine Botschaft, die Begnadigung, Frieden, Schutz und ewiges Leben jedem anbietet, der willig ist, dies anzunehmen!

In dem Evangelium …
schenkt uns Gott einen Einblick in sein Herz,
wird die Türe des Reichtums des Christus weit aufgemacht,
werden kümmerliche Seelen eingeladen, um in die ewige Freude einzugehen!

Das Evangelium beinhaltet …
die freundlichsten Gedanken Gottes,
den weisesten Plan Gottes,
die liebevollsten Versprechen Gottes,
und die umfangreichste Offenbarung seiner Selbst!

Das Evangelium ist …
eine Bandage für die Wunden,
ein Trost für unruhige Gewissen,
und das Heilmittel für sündengebrochene Herzen!

Das Evangelium ist ein mächtiges Werkzeug Gottes, mit dem er …
Menschen die tot in Sünden waren zum Leben erweckt,
einen blinden Verstand erleuchtet,
den Schuldigen begnadigt,
schmutzige Herzen reinigt,
eine sündenkranke Seele heilt,
und den Kläglichen auf ewig Freude bereitet!

Das Evangelium offenbart …
was Gott schenkt,
was der Mensch nötig hat,
und was ein Kind Gottes alles genießen darf!

Trotz allem wird das Evangelium verschmäht, mit der dem Vorwand …
es wäre zu einfältig,
es wäre zu geistlich,
es wäre zu anders.

Das Evangelium zwingt den Menschen in die Knie – und erhöht Gott auf den Thron! Der Mensch steht als Sünder vor einem souveränen Gott. Stolz hat vor Gott keinen Anteil und die Selbstgerechtigkeit wird in keiner Form gelobt.

Wenn ein Mensch errettet wird …
dann nur aus Gnade,
allein durch Christus,
und alles zur Ehre Gottes!

Das Evangelium verwirft die Weisheit der Welt und stellt jeden Menschen, reich oder arm, moralisch oder unmoralisch, klug oder unverständig – auf die gleiche Ebene. Und der Stolz des Menschen kann dies nicht ertragen!

Man muss das Evangelium erfahren, durch den Heiligen Geist. Erst dann wird es geliebt, gelobt und ausgelebt, wie es sein soll!

Ist das Evangelium mit der Kraft Gottes zu uns gekommen?
Hat es …
unsere Weltanschauung geändert,
unsere Herzen gereinigt,
und unser Leben neu ausgerichtet?

Quelle: Grace Gems 11.2010 – aus dem Buch: „Rills from the Rock of Ages“
Übersetzung: TheologiaDE.blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: