John Newton: Der Herr gibt, der Herr nimmt

Schätze der Gnade 27


Und er sprach: Nackt bin ich aus dem Leib meiner Mutter gekommen; nackt werde ich wieder dahingehen. Der Herr hat gegeben, der Herr hat genommen; der Name des Herrn sei gelobt!
(Hiob 1:21)

Gläubige wurden aus der Verdammnis befreit. Was nicht heißt, dass sie frei von Schmerz, Krankheit, Armut, Verlust, Prüfungen, plötzlichen und beschwerlichen Veränderungen und dem vorzeitigen Tod sind. Diese Anfechtungen bringen reichlich die Gnadengaben zum Vorschein, die normalerweise in dem strahlenden Licht des Wohlstandes, schwer zu erkennen sind. In unseren Anfechtungen werden wir geheiligt. Sie sollen uns von der Welt entwöhnen und den Leib der Sünde schwächen.

Gott, von dem wir alles haben – hat auch das Recht es wieder zu nehmen. Wir stehen fest in der Wahrheit, dass Gottes Souveränität eine Einheit mit seiner Weisheit und Güte bildet. Wann auch immer es Gott wohlgefällt, unsere Pläne zu durchkreuzen, und auch wenn unsere Pläne zu Stande kommen, wissen wir, Gott führt alles zum Guten! Gott wird niemanden ohne einen Grund belasten. Ebenso wird Er den Anfechtungen nicht gestatten, länger anzuhalten, als es nötig ist. Sei still meine Seele und erkenne, Er ist Gott [Ps. 46:11]!

Du bist in guten Händen – ich überlasse dich Ihm. Er, der dich liebt und alle Dinge zum Besten führen wird.

Oh, welch Gnadengabe. Wir können unser Leben und das derer, die wir lieben, Ihm anvertrauen. Dabei zusehen, wie unsere Geliebten sich ebenfalls vertrauensvoll an Ihn binden und sich Seiner Weisheit hingeben. Dieser alles umfassende Gott befähigt uns in jeder Anfechtung, damit wir in der Lage sind, zu überwinden.

Doch ich, ich bin eine armselige Kreatur. Ich lerne täglich, ohne Ihn, kann ich nichts tun.

Quelle: Grace Gems 29.06.2017
Übersetzung: TheologiaDE.blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: