Charles H. Spurgeon: Deine Sorgen, wirf sie hier hin

Schätze der Gnade 19

Wirf dein Anliegen auf den Herrn,
und er wird für dich sorgen;
er wird den Gerechten in Ewigkeit nicht wanken lassen! (Psalm 55:23)

Wirf deine Bürde dahin, wo du deine Sünden hinwarfst. Deine Sünden hast du auf Christus geladen – so lade auch deine Unruhen dorthin!

Sobald du erkennen kannst, dass Schwierigkeiten kommen, bringe es vor den himmlischen Vater! Du solltest dir nämlich im Gedächtnis halten, je länger du brauchst, Gott von deinen Schwierigkeiten zu erzählen, desto mehr wird deine Ruhe entschwinden. Je länger es frostige Temperaturen hat, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Fluss einfriert.

Oh! Wie erfreulich ist es, unsere Leiden lindern zu können, indem wir sie vor den Herrn bringen. Ach, ihr unruhigen Christen, schändet doch nicht eure Religion, indem ihr vor Sorge mit einem Stirnrunzeln umherlauft. Kommt, bringt eure Sorgen vor den Herrn.

Ich sehe, wie du schwindelerregend unter der Last deines Gewichtes leidest, ein Gewicht, dass Er nicht einmal zu spüren vermag. Was in deinen Augen eine erdrückende Last ist – ist nicht einmal ein Staubkorn für Ihn.

Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch. (1 Petrus 5:7)

Quelle: Grace Gems 22.04.2017
Übersetzung: TheologiaDE.blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: